In Ihrem Interesse:

Rechtsanwalt Lars Schlepper in Leer Ostfriesland

Die Kanzlei Dogs & Schlepper bietet ihren Mandanten umfassende Beratung, gibt präzise Entscheidungshilfen und vertritt effektiv die Mandanteninteressen vor Gericht. Die juristische Lösung steht dabei im direkten Kontext zu den wirtschaftlichen Vorgaben der Mandanten. 

    Bildschirmfoto 2018-01-22 um 21.05.47.png

    Lars W. Schlepper

    ls.jpg
     

     

     

    Spezialgebiete

    Familienrecht (Scheidungen, Unterhaltsberechnungen, Kindschaftssachen usw.)

    Mietrecht (Mietmängel, Betriebskostenabrechnung usw.)

    Arbeitsrecht (Kündigungsschutzklagen, Arbeitszeugnisangelegenheiten usw.)

    Verkehrsrecht (Bußgeldsachen, Unfallregulierung, Fahrerlaubnisrecht usw.)

    Autorecht (Gewährleistungsansprüche beim Gebrauchtwagen - und auch Neuwagenkauf)

    • Vertrauensanwalt des ACE (Autoclub Europa)

    Ich arbeite seit Jahren mit dem ACE zusammen und biete somit den Mitgliedern und meinen Mandanten eine professionelle Grundlage für eine fundierte und fachliche Rechtsberatung - und Rechtsbearbeitung

    Mitgliedschaften

    Deutscher Anwalt Verein (DAV e.V.)

     

    Außergerichtliche Streitschlichtung

    Die Mediation, die außergerichtliche Streitschlichtung, ist nicht nur ein immer mehr im Aufwind befindliches Phänomen, sondern eine ernsthafte und sinnvolle Methode, Ihre Streitigkeit langfristig aus dem Weg zu räumen. Nicht mit einer Institution wie zum Beispiel Schiedsgericht oder Güte- oder Schlichtungsstelle zu verwechseln, soll Mediation streitenden Parteien helfen, selbst eine Lösung für ihren Konflikt zu finden. Der Mediator richtet nicht, er urteilt nicht zu Gunsten des einen oder zu Lasten des anderen, er macht, anders als ein Schlichter, auch keine eigenen Vorschläge; er "fördert die Kommunikation der Parteien", so steht es nun im Gesetz. Der Mediator "ist allen Parteien gleichermaßen verpflichtet". 


    Auch ich sehe in dieser Methode einer sinnvolle Alternative zur gerichtlichten Konfliktbewältigung. Ich habe mich entsprechend qualifiziert und berate Sie gern auf allen von mir betreuten Rechtsgebieten zu dieser Alternative. 

    ja.jpg

    Honorare

    Grundlagen der Anwaltsvergütung

    Die Höhe der anwaltlichen Vergütung ergibt sich entweder aus dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder aus einer Vergütungsvereinbarung. Vergütungsvereinbarungen sind statt der Abrechnung der gesetzlichen Gebühren immer möglich. Es sind jedoch die Regelungen der §§ 49b BRAO und 3a ff. RVG zu beachten.In gerichtlichen Verfahren können die gesetzlichen Gebühren jedoch nicht durch Vereinbarungen unterschritten werden. Die Vereinbarung einer höheren als der gesetzlichen Vergütung ist jederzeit möglich.

    Gesetzliche Gebühren

    Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz besteht zunächst aus dem Gesetzestext und zusätzlich dem Vergütungsverzeichnis. Der Gesetzestext enthält die allgemeinen gebührenrechtlichen Vorschriften, das Vergütungsverzeichnis die einzelnen Gebührentatbestände.Im zivil-, verwaltungs- und sozialrechtlichen Bereich berechnen sich die Gebühren nach dem Gegenstandswert. Durch dieses System aufwandsunabhängiger Vergütung soll die so genannte Quersubventionierung gewährleistet werden. Mandate mit hohem Gegenstandswert sollen finanziell den im Verhältnis hohen Arbeitsaufwand bei Mandaten mit geringem Gegenstandswert ausgleichen.

    Mehr Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer.

    Kontakt & Termin-vereinbarung

     

    Sie erreichen uns telefonisch unter: 

    +49 491 3500.

    und via eMail unter:

    ra.schlepper@t-online.de

    ja.jpg